Dr. med. Jochen
Meyer-Teschendorf

Facharzt für
Orthopädie

Facharzt für
Allgemeinmedizin

Sportmedizin

Diplom Biologe

Schmerztherapie

FIBROMYALGIE-SYNDROM

FibromyalgieDie Fibromyalgie, im Volksmund auch Weichteilrheuma genannt, ist gekennzeichnet durch wechselnde Muskelschmerzen im ganzen Körper. Die Schmerzen befinden sich hauptsächlich an den großen Gelenken.

Es finden keine degenerativen Prozesse wie bei der Arthrose oder Osteoporose statt. Begleitet wird die Fibromyalgie von Nebensymptomen wie starke Müdigkeit und Erschöpfung, Schlafstörungen, depressiven Verstimmung, Ängstlichkeit, sowie Reizmagen-Reizdarm-Symptomatik, Impotenz, Libidoverlust und oftmals chronische Kopfschmerzen.

Die Diagnose „Fibromyalgie“ zu stellen ist schwierig, da es keine typischen Laborparameter oder bildgebenden Verfahren gibt.

Hinweisgebend sind die sogenannten Tender Points. Das sind typische Schmerzpunkte im Bereich der Muskulatur, Sehnen und Sehnenansätze.

Diese Punkte sind sehr berührungsempfindlich. Besteht bei 11 oder mehr von 18 „tender points“ eine erhöhte Druckschmerzhaftigkeit, so liegt der Veracht auf eine Fibromyalgie nahe.

Fibromyalgie-Patienten haben häufig deutliche Defizite von Vitamin B6, Zink und auch Vitamin D und nach meinen Erfahrungen einen deutlich reduzierten Serotoninspiegel, Adrenalin- und Dopaminspiegel.

Durch eine effektive, gezielte Behandlung ist eine deutliche Besserung der Symptome oftmals schon in kurzer Zeit möglich.

Aktuelles

Design von AlMax-IT

Go to top