Dr. med. Jochen
Meyer-Teschendorf

Facharzt für
Orthopädie

Facharzt für
Allgemeinmedizin

Sportmedizin

Diplom Biologe

Schmerztherapie

MIT DEM „LUXXAMED“ - EIN THERAPIEANSATZ DER AN DIE URSACHE GEHT – „aktiv heilen“ nicht „ passiv unterdrücken“ mit Medikamenten

Nanophotonentherapie

Gelenkschmerzen haben ihre Ursache oft in einer zugrunde liegenden Arthrose, es handelt sich hierbei um die Zerstörung von Knorpel. Betroffen sind überwiegend Menschen jenseits der 30, ab dem 60ten Lebensjahr setzt altersbedingte Arthrose bei nahezu jedem Menschen ein. Die Gelenkschmerzen entstehen, da sich der Knorpel immer weiter zurückbildet und somit die verschiedenen Knochen direkt aufeinander reiben.

Es können Entzündungen entstehen, die dann nicht nur für Gelenkschmerzen, sondern zusätzlich für brennende Gefühlsstörungen in der betroffenen Region sorgen. Grundsätzlich gibt es zwei Therapieansätze bei Arthrose, zum einen die Operation und zum anderen die Linderung der Schmerzen durch Medikamente, Bewegung und Gewichtsreduktion bei Übergewichtigen. Im Rahmen einer Operation wird die Arthrose behandelt, indem das betroffene Gelenk meist vollständig ersetzt wird.

Da eine Operation nicht nur positive, sondern auch negative Wirkungen mit sich bringen kann, ist sie bei älteren Patienten oft ein Risiko. Die Behandlung mit Medikamenten bringt ebenfalls neben der Reduktion der Gelenkschmerzen auch Nebenwirkungen mit sich, so dass bei längerer Dauer über Alternativen nachgedacht werden sollte. Ein neues Verfahren zur Linderung von Arthrose und daraus resultierenden Gelenkschmerzen, ist die Behandlung mit „Luxxamed“. Es handelt sich hierbei um eine Lichttherapie, die zur Verringerung von Entzündungen und zur Stabilisierung des Gewebes führt. Bei der Behandlung mit Luxxamed wird Mikrostrom direkt ans betroffene Gewebe abgegeben, es regt den Stoffwechsel an und sorgt für eine rasche Linderung der Beschwerden. Da die Lichttherapie keinerlei Nebenwirkungen mit sich bringt, kann sie auch bei älteren Patienten mit Vorerkrankungen angewandt werden. Mit dem „Luxxamed ist es möglich, den Stoffwechsel im betroffenen Gewebe um bis zu 500 Prozent zu steigern, dadurch wird die Qualität des Gewebes verbessert und der Schmerzzustand bei Arthrose nimmt ab. Gelenkschmerzen können für den Patienten sehr belastend sein, daher sind Heilmethoden ohne einschränkende Nebenwirkungen in der modernen Medizin von hoher Wichtigkeit.

wpid Photo 16.06.2012 1534

Die Nanophotonen LED-Lichttherapie des „Luxxamed“ wurde durch eine labortechnische Untersuchung des Frauenhoferinstituts überprüft. In dieser Untersuchung wurde nachgewiesen, dass die intrazelluläre ATP-Produktion (Zellenergie) deutlich erhöht wird im Vergleich zur Kontrollgruppe. Ebenso überzeugte die Nanophotonentherapie in ihrer Einflussnahme auf den Zellzyklus, hierbei im Speziellen auf die Zellregeneration, Zellteilung und Zellaktivität.

NEWS

health

Aktuelles

Design von AlMax-IT

Go to top